AMC-Ausfahrt bei traumhaftem Wetter

suchfahrt 0098Eine Fuchssuchfahrt bei Bilderbuchwetter erlebten zahlreiche Teilnehmer der diesjährigen Ausfahrt des Automobilclubs Schwabach in die Region um Schwabach. Pünktlich um 10 Uhr begrüßte Vorsitzender Horst Humpenöder die Teams. In die Regeln und die Sicherheitshinweise führte Hans Grießhammer jun. im Anschluss die zehn Fahrer ein, welche sich heuer auf die ca. 55 km lange Strecke auf der Suche nach dem Fuchs aufmachten.

Nach Auslosung der Startreihenfolge und Freigabe verließen die Fahrzeuge in Abständen von ca. 30 Sekunden den Ostanger in Richtung Regelsbach. Doch bereits auf halber Strecke hieß es umsichtig zu fahren, denn die richtige Route führte rechts ab nach Oberbaimbach, Nemsdorf, Dietersdorf und dann erst Regelsbach. Dort war das Feld noch ziemlich eng zusammen, als es zum ersten Kontrollpunkt kam.

 

Weiter ging es auf einer wunderbaren, abwechslungsreichen und herrlichen, jedoch mit etlichen Fehlspuren ausgelegten Strecke nach Kleinweismannsdorf, Defersdorf über Weiler nach Rohr. Spätestens hier trennte sich das restliche Teilnehmerfeld. Wer richtig lag, konnte sich in Prünst den zweiten Kontrollstempel abholen und fuhr weiter nach Dechendorf und Albersreuth. Doche wer jetzt dachte, das schlimmste an Fehlspuren hinter sich zu haben, irrte. Jetzt auf der richtigen Route zu bleiben war Glück, Gespür und Intuition. Nach Mildach, Ebersbach und Abenberg kam Kontrollpunkt drei.

Durch Obersteinbach, Mäbenberg und Asbach ging es vorbei an Aurau. Zwischen Büchenbach und Ottersdorf war dann das Waldstück erreicht, in dem sich der Fuchs dieses Jahr versteckt hielt. Die Größe des abzusuchenden Areals machte es schließlich auch dem zuletzt angekommenen Team möglich, die Suche nach dem Versteck noch aufzunehmen. Und so gelang es dem Vorjahressieger nahezu 30 Minuten unerkannt in seinem „Bau“ auszuharren.

Am Ende machte das Fahrerteam um Frank Andörfer vor Dennis Andörfer das Rennen und entdeckte den Fuchs zuerst. Horst und Jan Humpenöder wurden in einem spannenden Finish dritte. Alle lobten nochmals explizit die Streckenführung der Vorjahressieger Familie Felleiter und die Organisation durch Sportwart Hans Griesßhammer jun, eine wiederum tolle Veranstaltung.
Unser Bild zeigt die Sieger mit Vorstand Horst Humpenöder (rechts) sowie Sportwart Hans Grießhammer jun. (4.v.l.).
Schwabach, 16.10.2019
Frank Staub / 2. VS AMC Schwabach

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok